Wahlen in Draguseni: Vasile Cepoi vor Vasile Cepoi und Vasile Cepoi

Konfusion bei den Kommunalwahlen in einem kleinen Ort im Nordosten Rumäniens – Spiegel Online meldete in der Rubrik „kurz & krass“ noch vor den Kommunalwahlen:

Schwere Wahl in Rumänien: Im Städtchen Draguseni treten bei der Bürgermeisterwahl am Wochenende zwei Männer gegen Amtsinhaber Vasile Cepoi an. Die Namen der Kandidaten: Vasile Cepoi und Vasile Cepoi.

Amtsinhaber Cepoi will bei der Wahl zum vierten Mal ins Rathaus einziehen, das wollen seine beiden Konkurrenten aber verhindern. Lokale Medien hatten spekuliert, dass die Oppositionsparteien extra Kandidaten mit dem Namen des Bürgermeisters ins Rennen schickten – um so ihre Chancen auf einen Wahlsieg zu erhöhen.

Das sei möglich, sagte ein Sprecher der Stadt. Allerdings seien Vor- und Nachnamen der Kandidaten, die nicht miteinander verwandt seien, keine Seltenheit: Cepoi sei in der Region ein weit verbreiteter Vorname und Vasile ein äußerst beliebter männlicher Vorname in ganz Rumänien.

Für die Abstimmung bedeutet das, dass auf den Wahlzetteln in dem 2500-Einwohner-Ort drei Mal der exakt gleiche Name stehen wird. Wie dieses Problem behoben wird – etwa durch zusätzliche Erläuterungen zu den Kandidaten auf den Stimmkarten – ist noch nicht bekannt.

(Spiegel Online vom 3. Juni 2016, Drei Bürgermeisterkandidaten – ein Name)

Gewonnen hat der alte Bürgermeister Vasile Cepoi von der PSD. Die beiden anderen Cepois landeten abgeschlagen auf Platz 2 und 3.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte übertrage die Zahlenwerte in Ziffern in das Feld. Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.