Dokumentarfilm über die kulturellen Sehenswürdigkeiten im Kreis Kronstadt

Ganz fantastische Bilder zeigt ein kürzlich erschienener Dokumentarfilm des Kreiskulturamtes Kronstadt (Direcția Județeană pentru Cultură Brașov). Dabei geht es um die sehenswürdigen historischen Gebäude des Kreises, die Sachsen, Rumänen und Szekler hinterlassen haben. Die meisten davon werden in eindrucksvollen Filmen präsentiert, die aus der Luft gemacht wurden.

Der Film Peisajul cultural aerian al județului Brașov kann auf youtube angeschaut werden.

Natürlich wird in dem halbstündigen Film viel über Kronstadt berichtet (Schwarze Kirche, Basteien, Schloß). Viel Raum nehmen aber auch Informationen über die Kirchenburgen des Burzenlandes (Tartlau, Honigberg, Petersberg), die Bauernburgen von Reps und Rosenau oder ungarische Herrenhäuser in Budila (Bodeln) ein. Auch die noch in nicht ganz fertiggestellte Ritterburg in Marienburg wird kurz gezeigt. Ursprünglich stand auf einem Hügel neben dem Ort eine vor 800 Jahren vom Deutschritterorden errichtete Burg, von der bis vor wenigen Jahren nur noch Ruinen übrig waren. Seit 2013 wird die Burg wieder aufgebaut.

Aus dem Repser Land wird unter anderem auf die Kirchenburgen in Deutsch-Weißkirch, Draas oder Hamruden eingegangen. Zugleich kann man sehen, wie der Turm in Radeln nach dem teilweisen Einsturz im Februar 2016 renoviert wird.

Leider gibt es den Film nur in rumänischer Sprache. Allerdings wird schön klar gesprochen – ich habe den Film deshalb auch als Auffrischungstraining meiner Rumänischkenntnisse gesehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte übertrage die Zahlenwerte in Ziffern in das Feld. Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.