Fallschirmspringer landet bei Rekordsprung in Heldsdorf

Am 2. April 2017 wurde im Kronstädter Raum ein europäischer Rekord aufgestellt: Wie die Internetplattformen Libertatea und Bună Ziua Braşov berichten, stieg der rumänische Fallschirmspringer Gabriel Dan Chiriac vom Flugplatz in Petersberg (Sânpetru) mit einem von zwei Freunden gesteuerten Heißluftballon auf etwa 10.500 Meter hoch, sprang und landete in Heldsdorf auf dem freien Feld nordwestlich der Hintergasse.

 

 

 

In der Höhe herrschen Temperaturen von weniger als -60°C. Gabriel Dan Chiriac und sein Team haben sich Jahre lang physisch und psychisch auf den Sprung vorbereitet. Im freien Fall erreichte Gabriel Dan Chiriac Geschwindigkeiten von über 300 km/h. Bei etwa 4.000 Höhenmetern öffnete er den Fallschirm.

Ein kurzer Beitrag des Fernsehsenders Observator TV widmet sich dem Sprung.

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte übertrage die Zahlenwerte in Ziffern in das Feld. Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.