Wohin im Sommer II – der Siebenbürgen-Zug

Die Überschrift ist gleich in zweierlei Hinsicht nicht ganz korrekt: Einerseits geht es in diesem Beitrag um den so genannten Transilvania Train, andererseits fährt der zum ersten Mal los, wenn den Sommer schon fast vorbei ist.

Am 31. August 2017 startet die Jungfernfahrt des so genannten Transilvania Trains in Kronstadt. Die Rundreise über Schäßburg, Mediasch, Karlsburg (Alba Iulia), Mühlbach, Hermannstadt und Fogarasch dauert bis zum 3. September.

Übernachtet wird nicht im Zug, sondern in Hotels. Je nach Ansprüchen und Budget kann man zwischen einem Premium package zu 780 Euro pro Person (Übernachtung in Vier-Sterne-Hotels) sowie einem Comfort package zu 650 Euro wählen (Drei-Sterne-Hotel). Zugegeben, das sind stolze Preise für vier Tage. Dafür werden die Reisenden aber auch von einem 30-köpfigen Team betreut. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Beitrags gab es noch fünf Plätze zu einem um 20 Prozent reduzierten Einführungspreis.

In den vier Tagen werden den Teilnehmern nicht nur die landschaftlichen Reize Siebenbürgens sowie die historischen Städte präsentiert, sondern auch Konzerte offeriert oder neben Weinproben auch regionale Spezialitäten angeboten. Mehrere Workshops zu traditionellen Handwerken, die die Teilnehmer der Rundreise besuchen können, komplettieren die Rundreise.

Wie oft und zu welchen Terminen die Rundreise angeboten wird, ist leider noch nicht zu erfahren. Nähere Infos zu dem Programm findet ihr auf www.transilvania-train.com. Dort kann man auch die Reise buchen.

Das Beitragsbild zeigt übrigens nicht den Transilvania Train, sondern einen Zug der Waldbahn bei Oberwischau. 2015 hatte der Förderverein Heldsdorf im Rahmen einer Rumänienrundreise einen Zug gechartert. War ein feines Erlebnis.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bearbeiten Sie folgende Aufgabe, bevor Sie den Kommentar abschicken.