Siebenbuerger Sachsen wollen Häuser zurück

Als ich mit meinen Eltern Anfang der 1980er Jahre aus Rumänien auswanderte, war es Bedingung, Haus und Hof zu einem festen Preis an den Staat abzutreten. Der Betrag war – für uns wie auch für andere Siebenbürger Sachsen auf den Dörfern – mit 35.000 Lei sehr niedrig angesetzt. Hinzu kam, dass es damals nur sehr begrenzte Read more about Siebenbuerger Sachsen wollen Häuser zurück[…]

Ein Ursus bitte!

Bei „Ein Ursus bitte! Abenteuerland Rumänien“ macht es Sinn, die Buchbeschreibung mit dem Autoren zu beginnen. Wolfgang Klein beschreibt sich in Kurzform selbst folgendermaßen: „Ich bin 1,86 Meter groß, habe grüne Augen, einen Vollbart und bin etwas vollschlank.“ Im Buch verwendet er – so meine ich, finde es auf die Schnelle aber nicht – auch die Read more about Ein Ursus bitte![…]

Nicht trauern sondern Siebenbürgen neu entdecken!

Diese Woche erschien der Beitrag „Nicht der alten Heimat nachtrauern. Siebenbürgen neu entdecken!“ in der Online-Ausgabe der ADZ. Es handelt sich um ein Interview mit Hans Gärtner, dem Vorsitzenden des HOG-Verbands, Martin Bottesch, dem Vorsitzenden des Demokratischen Forums der Deutschen in Siebenbürgen (DFDS), sowie Stephanie Kepp und Bettina Mai von der Siebenbürgisch-Sächsischen Jugend in Deutschland (SJD). Das Interview Read more about Nicht trauern sondern Siebenbürgen neu entdecken![…]

Fallschirmspringer landet bei Rekordsprung in Heldsdorf

Am 2. April 2017 wurde im Kronstädter Raum ein europäischer Rekord aufgestellt: Wie die Internetplattformen Libertatea und Bună Ziua Braşov berichten, stieg der rumänische Fallschirmspringer Gabriel Dan Chiriac vom Flugplatz in Petersberg (Sânpetru) mit einem von zwei Freunden gesteuerten Heißluftballon auf etwa 10.500 Meter hoch, sprang und landete in Heldsdorf auf dem freien Feld nordwestlich Read more about Fallschirmspringer landet bei Rekordsprung in Heldsdorf[…]

Zum Bâlea-See und nach Freck

Am Sonntag, den 6. August 2017, führt ein weiterer Tagesausflug mit dem Bus zunächst zum Bâlea-See und dann in die einstige Sommerresidenz Samuel von Brukenthals in Freck. Der Bâlea-See ist ein Gletschersee im Fogarascher Gebirge unweit von Freck. Er liegt gut 2000 m über dem Meeresspiegel. Im Sommer kann man mit dem Auto bis zum Read more about Zum Bâlea-See und nach Freck[…]

Nach Deutsch-Weißkirch ins Haferland

Am 10. August 2017 findet in Heldsdorf nicht nur das Konzert des Petra Acker Trios statt, sondern es wird im Rahmen der Veranstaltungen, die das Heldsdörfer Treffen 2017 ergänzen, auch ein Ausflug mit dem Bus nach Deutsch-Weißkirch angeboten. Im Rahmen der Kulturwoche Haferland 2017 finden in dem Ort sowie in Hamruden an dem Tag einige Aktionen Read more about Nach Deutsch-Weißkirch ins Haferland[…]

In die Hauptstadt

Am Dienstag vor dem Heldsdörfer Treffen, dem 8. August 2017, geht ein Tagesausflug von Heldsdorf per Bus über die Karpaten nach Bukarest. Hier erwartet die Teilnehmer ein abwechslungsreiches und sehr spannendes Programm. Begleiten wird uns an dem Tag Dorothee Hasnas, einer Architektin aus Bukarest, die die Stadt sehr gut kennt und uns per Bus und zu Read more about In die Hauptstadt[…]

Sieben-Leitern-Klamm, Gleitseilbahn und Hohenstein-Hütte

Die ersten geplanten Tagesausflüge im August 2017 vor dem Heldsdörfer Treffen werden konkreter: Am Montag, den 7. August 2017, geht es in den Hohenstein (Piatra Mare) südöstlich von Kronstadt. Der Bus bringt uns nach Timisul de Jos, von wo aus mehrere Attraktionen zu Fuß erreicht werden können. Sehr beeindruckend ist die Sieben-Leitern-Klamm. Diese heißt so, Read more about Sieben-Leitern-Klamm, Gleitseilbahn und Hohenstein-Hütte[…]

Neuigkeiten aus Heldsdorf

Vorgestern bin ich aus Heldsdorf zurückgekehrt. Das erste Mal war ich nicht mit dem Auto, sondern mit dem Flieger unterwegs. Alles ging herrlich unkompliziert: Stuttgart-Hermannstadt und zurück mit BlueAir, Auto am Hermannstädter Flughafen über das Internet reserviert und direkt am Eingang des Flughafens übernommen und abgegeben. In Heldsdorf gab es wieder Einiges an Neuem zu Read more about Neuigkeiten aus Heldsdorf[…]

Flyer über Heldsdorf in Rumänisch, Ungarisch und Englisch erschienen

Vor bald einem Jahr wurde die Broschüre Die evangelische Kirche in Heldsdorf vom Förderverein veröffentlicht. Als Zielgruppe waren Besucher der Kirche anvisiert, denen in attraktiver und übersichtlicher Form die Geschichte der Kirche und auch ihre Bedeutung für die Heldsdörfer Gemeinschaft präsentiert wird. Da jedoch viele Besucher der Kirche kein Deutsch sprechen und der Besucherstrom möglicherweise ansteigt Read more about Flyer über Heldsdorf in Rumänisch, Ungarisch und Englisch erschienen[…]