Konzerte bereichern Heldsdörfer Treffen 2017

Vom 11. bis zum 13. August 2017 findet in Heldsdorf ein großes Treffen der Heldsdörfer Sachsen statt. Dieses wird durch zwei sehr attraktive Konzerte aufgewertet, die am Donnerstag vor dem Treffen sowie am Samstag – das Treffen ergänzend – in der evangelischen Kirche stattfinden. Wir sind sehr froh, dass in Kooperation mit der Heimatgemeinschaft und der Kirchengemeinde Heldsdorf die Musiker dazu gewonnen werden konnten, in Heldsdorf aufzutreten!

Donnerstag, 10. August 2017, 19.30 Uhr

Petra Acker Trio

Petra Acker – Gesang
Albert Tajti – E-Piano
Michael Acker – Kontrabass

Petra zählt zu den bekannten Stimmen Rumäniens und bringt mit ihren vielfältigen Projekten  von Klassik, Funk, Electro oder Gospel viel Farbe in die rumänische Musikszene. Sie ist mehrfach auch außerhalb Rumäniens in Europa und letztens in den USA aufgetreten.

Ihr Bruder Michael ist in Rumänien schon seit Jahren ein Statussymbol an der Bassgitarre und am Kontrabass und hat immer wieder die Gelegenheit, mit verschiedensten Musikern aus dem In- und Ausland zusammenzuarbeiten.

In der Begleitung von Jazz-Piano Virtuoso Albert Tajti werden die beiden ein Jazz- und Gospelrepertoire vortragen, swingende Songs der 50er sowie altbekannte Gospel-Songs und Blues-Balladen, aber auch neuere Stücke von Jazz-Komponist Billy Taylor oder dem Acker-Trio selbst.

Im kurzen Video sieht man die drei das Stück „Riders on the Storm“ von den Doors interpretieren.

 

 

Samstag, 12. August 2017, 17.00 Uhr

Ensemble Cantate Domino unter Leitung von Kurt Philippi

Zwei Tage später erklingt die Kantate „Liebester Jesu, mein Verlangen“ von Johann Sebastian Bach in der Kirche. Zudem erfolgt die Uraufführung eines Werks von Hans Peter Türk über den Choral „Korn, das in die Erde, in den Tod versinkt“.

Mitwirkende sind Melinda Samson, Sopran (Hermannstadt), Matthias Weichert, Bass (Dresden) sowie verschiedene Instrumentalsolisten. Dabei wird auch die renovierte Heldsdörfer Thois-Orgel erklingen. Die Dauer des Konzerts beträgt eine Stunde.

Melinda Samson ist unter anderem im folgenden Mitschnitts eines Konzertes in der Kirche von Deutschkreuz zu hören.

 

 

 

In zwei Wochen tagen die Vorstände der Heimatgemeinschaft und des Fördervereins gemeinsam mit dem Kurator der Kirchengemeinde Heldsdorf, um gemeinsam zu überlegen, wie das Treffen im Detail gestaltet wird sowie welche zusätzlichen Aktivitäten rund um das Treffen noch angeboten werden. Wir werden dazu zeitnah informieren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bearbeiten Sie folgende Aufgabe, bevor Sie den Kommentar abschicken.