Rumänienadventskalender 2017

Letztes Jahr hatte ich bereits auf den Rumänienadventskalender aufmerksam gemacht, der von den beiden Rumänienbegeisterten Gudrun Pauksch und Hans-Ulrich Schwerendt initiiert und organisiert wird. Tagtäglich kann eine neue Geschichte von anderen Rumänienbegeisterten geöffnet werden. Gestern war es ein Bericht von einem Paar, das auf eigene Faust mit einem Paddelboot das Donaudelta erkundet hat. Heute berichtet Karpatenwilli über „Zeltplätze“ in Rumänien. Lohnt sich!

Zum Rumänienadventskalender kommt Ihr durch einen Klick auf das Bild unten. Und dann muss natürlich das richtige Türchen gefunden werden. Viel Spaß!

Der sehr liebevoll gestaltete Rumänienadventskalender (Bild: http://www.rumaenienadventskalender.de/)

 

2 Kommentare

  1. Stimmt,
    Der Kalender ist wirklich liebevoll gestaltet. Über die eigenartigen Ungereimtheiten aus dem Leben der vielen einfachen Menschen in Rumanien berichten die Reisenden mit ganz viel Einfühlungsvermögen. Vieles kann unsereiner so gut nachvollziehen. Früher haben wir uns genau uber diese Ungereimtheiten viel geärgert. Heute aber, zumindest ich, schaffe ich es darüber zu schmunzeln und ganz sympathisch zu finden. .
    Sehr informativ finde ich auch die vielen Links im Anhang oder auf den Sonderseiten über sonstige bereiste/ bzw.erwanderte Ecken in den wunderschönen Kartpeten. Die Fotos sind beeindrucken und größtenteils faszinierend.
    Ich bin schon seit Jahren an jedem Morgen auf die Tagesgeschichte in der Adventszeit aus dem RAK feinsteins ausgelastet.
    Mein Favorit ist die Geschichte vom 3Dez. aus dem RAK letzten Jahres aber auch noch ganz viele sonstige Geschichten.

    L. G. Roselinde.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte übertrage die Zahlenwerte in Ziffern in das Feld. Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.