Nach Deutsch-Weißkirch ins Haferland

Die Kirchenburg in Deutsch-Weißkirch

Am 10. August 2017 findet in Heldsdorf nicht nur das Konzert des Petra Acker Trios statt, sondern es wird im Rahmen der Veranstaltungen, die das Heldsdörfer Treffen 2017 ergänzen, auch ein Ausflug mit dem Bus nach Deutsch-Weißkirch angeboten. Im Rahmen der Kulturwoche Haferland 2017 finden in dem Ort sowie in Hamruden an dem Tag einige Aktionen statt.

Deutsch-Weißkirch, etwa 15 Kilometer westlich von Reps gelegen, ist ein besonderer Ort. Er zeichnet sich einerseits durch eine sehr schöne und gut erhaltene Kirchenburg aus. Zudem wurde in den letzten knapp drei Jahrzehnten in dem Dorf sehr viel getan: Dabei ging es aber nicht um die Asphaltierung der Straßen oder Ausweisung von Neubauvierteln, sondern um die Erhaltung der Dorfsubstanz mit traditionellen Mitteln. Nicht umsonst werden die Kirchenburg und der Dorfkern seit 1999 als Weltkulturerbes bei der UNESCO geführt.

 

Mit Hilfe des Mihai Eminescu Trustes renovierte Häuser in Deutsch-Weißkirch

Dahinter steht neben der Dorfgemeinschaft maßgeblich die nach dem rumänischen Dichter benannten und von Prinz Charles ins Leben gerufene Mihai Eminescu Stiftung, die sich auch um die Erhaltung weiterer Dörfer in Siebenbürgen und der Maramures einsetzt. Geleitet wird die Stiftung übrigens von der Deutsch-Weißkircherin Caroline Fernolend.

 

Bekannt geworden ist Deutsch-Weißkirch zusätzlich durch das absolut lesenswerte Buch von Sara Dootz “Mit der Sonne stehe ich auf” oder durch die Tatsachen, dass Prinz Charles und Peter Maffay oft zu Besuch sind und auch Häuser erworben hatten beziehungsweise haben.

 

 

Filzpantoffelstand im Ort

Weiter gibt es in Deutsch-Weißkirch – auf Rumänisch heißt der Ort Viscri – ganz tolle Filzpantoffeln und Socken zu kaufen. Aber nicht nur dort: Unter viscrisocken.insopro.org kann man die Socken und Filzpantoffeln auch online bestellen Das Wirtschaftsmagazin brand eins hat sich übrigens des Themas vor ein paar Jahren angenommen und die Entstehungsgeschichte recherchiert. Herausgekommen ist der schöne Beitrag “Von den Socken”.

 

Nun aber zum 10. August:

  • Der Bus fährt vom Taubenmarkt um 8.30 Uhr los. Wir müssen pünktlich in Deutsch-Weißkirch sein, da Johann Markel unseren Besuch dort zum Anlass genommen hat – vielen Dank dafür! – um 11.00 Uhr ein kleines Konzert auf dem Hof seiner
    Eltern Roselinde und Edi Markel anzusetzen.

 

Johann Markel

  • Sollten wir zu früh in Deutsch-Weißkirch sein, so bleibt noch etwas Zeit, den Ort zu erkunden. Ab 10.00 Uhr gibt es auch die Möglichkeit, an Führungen durch die Kirchenburg und das Museum teilzunehmen. Im Ort werden parallel wahrscheinlich auch verschiedene Ausstellungen organisiert.

 

  • Natürlich kann man sich die Kirchenburg und die Ausstellungen auch nach dem Konzert sowie einem gemeinsamen Mittagessen im Pfarrgarten beziehungsweise der Pfarrhausscheune anschauen. Nach heutigem Stand wird dort den Besuchern wahrscheinlich Ciorba in einer vegetarischen und einer Fleisch-haltigen Variante angeboten.

 

Der Unkostenbeitrag für den Ausflug nach Deutsch-Weißkirch beträgt 15 €, für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren 10 €. In dem Beitrag sind die Busfahrt sowie der Mittagsimbiss im Pfarrgarten enthalten (ohne Getränke).

Der Besuch in Deutsch-Weißkirch endet um 15 Uhr.

 

 

 

In Deutsch-Weißkirch ist auch gut essen … Bild eines Besuches des Ortes während der Busreise zu Ostern 2012 nach Heldsdorf

 

 

 

 

 

 

 

 

1 thought on “Nach Deutsch-Weißkirch ins Haferland

  • Hallo und guten Morgen an die Heldsdorfer, die mit Heiner am 10 August nach Deutsch-Weisskirch fahren werden. Ergänzend zu dem angebotenen Program von Heiner bieten Edi und ich euch ein leichtes und erfrischendes Getränk kostenlos vor bzw. nach Johanns Konzert im Haus 160 an. Auch habt ihr die Gelegenheit vor bzw.nach dem Konzert v.ca 30 Minuten unsere großen Renovierungsarbeiten am elterlichen Haus und Hof zu begutachten.
    Unser Sohn Johann ist bereit, auf seinem neuen Flügel, den wir jetzt zu Pfingsten in der neu renovierte Werkstatt meines Schwiegervaters aufstellen lassen, ein sozusagen Einweihungs-Konzert für euch zu geben. Unser Haus und Hof ist bald bald ein Platz für schöne Begegnungen von Menschen aus unserer Verwandtschaft, die in der weiten Welt nach unserem sächsischen Exitus weit verstreut leben aber auch für Freunde und Bekannte Leute, die uns gut gesinnt sind und es mögen. Ihr seid herzlichst w illkommen. Wir freuen uns. L. G. Roselinde aus der Hintergasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bearbeiten Sie folgende Aufgabe, bevor Sie den Kommentar abschicken.